Wellness Urlaub


Wellness > Beauty > Haar > Hautprobleme bei Crash-Diäten oder Mangelernährung

< zurück | weiter >

Haar/Hautprobleme bei Crash-Diäten oder Mangelernährung

So genannte Crash-Diäten strapazieren den Körper viel zu sehr, als dass sie empfehlenswert wären. Der Erfolg ist kurzfristig, der Körper leidet, die Frustrationsgrenze am Ende einer solchen Diät steigt und führt in den meisten Fällen zu dem bekannten Jojo-Effekt. Neben der Mangelernährung, die erfahrungsgemäß aus einer Crash-Diät resultiert, kommen oft Haar- und Hauptprobleme dazu, die dadurch hervorgerufen werden können.

Crash-Diäten


Eine Crash-Diät besteht meistens aus einer einseitigen Nahrungsaufnahme, bisweilen auch auf strengen Verzicht wichtiger lebensnotwendiger Stoffe, die der Körper zum Leben braucht. Hierzu gehört Eiweiß, Kohlehydrate und Fette, als auch Vitamine. Das weglassen oder rapide Mindern aller oder einzelner dieser Elemente sorgt zwar für eine schnelle Gewichtsreduktion, belastet aber den Körper unnötig.

Wie reagiert die Haut


Die aus einer Crash-Diät resultierende Mangeernährung zeigt sich als erstes an der Haut. Sie wirkt fahl, bleich bis grau, das jugendliche, frische Antlitz schmilzt dahin, die Falten vertiefen sich. Das liegt in erster Linie daran, dass der Haut an Spannung fehlt, die ihr durch Flüssigkeit und Fette normalerweise zugefügt wird. Trinken alleine nützt wenig, da im Wasser nicht genügend Nährstoffe enthalten sind. Durch den raschen Fettabbau, sind die Reserven unter der Haut verbraucht, sie schlafft ab und wirkt weniger durchblutet, weil der Körper damit beschäftigt ist sich am Leben zu erhalten. Alle Register werden gezogen um den Organismus aufrecht zu erhalten, er hat sozusagen keine Zeit mehr auf sein Äußeres zu achten.

Was passiert mit dem Haar


Hier muss man wissen, dass das Haar, auch wenn es als „tote“ Substanz gilt immer noch durch die Haarwurzel ernährt wird. Durch die Haarwurzel werden die Nährstoffe aufgenommen, wandern durch das Haarmark bis zur Haarspitze und versorgen so die Pracht von Innen heraus mit Vitamine, Feuchtigkeit und Proteinen. Werden dem Haar diese Substanzen entzogen, schrumpft die Wurzel, der Transport ist unterbunden und das Haar wirkt ebenso grau und fahl wie die Haut. Die letzte Konsequenz, das Haar fällt aus. Es wird vom Körper abgestoßen, weil er sich auch hier nicht mehr den Luxus erlauben kann, „unnötige“ Arbeit zu leisten, wenn er für den gesamten, anderen, viel wichtigeren Organismus verantwortlich ist. Umfassend kann man sagen, wenn auch nur Teile dieser Symptome auftreten,dann sofort die Crash-Diät abbrechen und zu einer ausgewogenen Ernährung übergehen. Dringend abzuraten ist allerding,s seine alten Essgewohnheiten wieder aufzunehmen, dass führt zu dem bereits erwähnten Jojo-Effekt und das bis dahin reduzierte Gewicht steigt schnell wieder an.


 

 
Bewertung von Haar/Hautprobleme bei Crash-Diäten oder Mangelernährung:
2.75/5 basierend auf 2 Bewertungen


  Ihre Rezension zu Lesezeichen