Wellness Urlaub


Wellness > Ernährung > Metabolic Balance und der Stoffwechsel

weiter >

Metabolic Balance und der Stoffwechsel

Der Darm reagiert empfindlich, vor allem auf Stress und wenig Bewegung. Was sich zunächst in einem unguten Völlegefühl zeigt, kann sich schnell zu einer Verstopfung entwickelt. Dann verbleibt der Stuhl länger im Körper, wird noch härter und kann meist nur unter Schmerzen ausgeschieden werden. Vor allem wenn der Speiseplan umgestellt wird, vor allem bei Reisen ins Ausland, kommt es infolge der ungewohnten Kost zur Verstopfung.

Hausmittel gegen Verstopfung


Jedoch ist es nicht nötig gleich zu belastenden Medikamenten zu greifen, die Natur bietet auch für dieses Problem sanfte und schnelle Hilfe. Zunächst lohnt es sich, die eigenen Ernährungsgewohnheiten einmal kritisch zu hinterfragen. Denn oft liegt eine Verstopfung einfach daran, dass zu wenige Ballaststoffe aufgenommen werden. Die Ballaststoffe quellen im Magen, das sorgt für eine schnelle Sättigung und erleichtern die Ausscheidung des Stuhls.
Ballaststoffe finden sich vor allem in Obst, Gemüse und in Vollkornprodukten. So regt beispielsweise der Apfel mit seinen Pektinen und in ihm reichlich enthaltenen Ballaststoffen, regelmäßig genossen sicher die Verdauung an.

 Leinsamen oder Kleie für den Darm


Eine andere Möglichkeit die Verdauung sanft in Schwung zu bringen sind Leinsamen, Kleie oder Flohsamen. Diese füllen den Darm auf natürliche Weise und regen ihn dadurch zur Tätigkeit an. Um abzuführen, genügt es meist ein bis zwei Esslöffel der Füllstoffe beispielsweise mit Joghurt oder Quark zu essen. Wichtig ist, dass man nach dem Genuss reichlich trinkt, da die Samen sonst nicht richtig aufquellen können, was unter Umständen eine Verschlimmerung der Verstopfung nach sich ziehen könnte.

Milchzucker gegen Verstopfung


Auch die Einnahme von Milchzucker empfiehlt sich bei einer Verstopfung. Denn im Milchzucker ist ein Stoff enthalten, welcher die Fähigkeit besitzt, Wasser im Darm zu halten. Damit sorgt das langkettige Molekül Macrogol dafür, dass der verhärtete Stuhl wieder aufweicht und so ohne Schmerzen ausgeschieden werden kan. Allerdings kann diese Methode einige Tage benötigen, bis sie ihre volle Wirkung entfaltet. Weswegen es nötig ist, mehrere Tage einen Esslöffel Milchzucker gleich nach dem Aufstehen einzunehmen.

Glaubersalz gegen Verstopfung?


Vorsicht ist Geboten bei der Verwendung von Glauber- oder Bittersalz. Diese beseitigen zwar innerhalb von wenigen Stunden die Verstopfung, haben jedoch eine so große Wirksamkeit, dass bei ihrer Verwendung mit schweren Durchfällen zu rechnen ist. Dadurch wird der Elektrolythaushalt empfindlich gestört, deswegen sollten Menschen mit Herzproblemen unbedingt von dieser Möglichkeit absehen.
Wichtig ist, dass alle Methoden nur über einen kurzen Zeitraum angewandt werden, denn der Darm kann nach der Hilfe von Außen süchtig werden. Und auch wenn sich bestimmte Symptome zeigen wie etwa: - starke Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen - Fieber - blutiger oder schwarzer Stuhl sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden, da sich hinter diesen Symptomen eine ernsthafte Erkrankung verbergen kann.


 

 
Bewertung von Metabolic Balance und der Stoffwechsel:
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen