Wellness Urlaub


Wellness > Genussmittel > Schokolade - Ein Stück Glück im Alltag

< zurück | weiter >

Schokolade - Ein Stück Glück im Alltag

Schokolade der Götter - schon die Azteken waren sich der anregenden Wirkung von Schokolade bewusst und auch heute gehört die Schokolade zu den beliebtesten Genussmitteln in der Bevölkerung. Aber warum lieben wir die Schokolade so? Und stimmt es, dass Schokolade glücklich macht?
Schokolade ist lecker - da sind sich die meisten einig, eine Tafel liefert 550 Kilokalorien, also eine volle Mahlzeit. Egal ob hell, mittel, dunkel oder auch weiß und Schokolade enthält jede Menge Kalorien in Form von Zucker und Fett. Dennoch enthält die Schokolade auch einige Inhalte, die nicht zu verachten sind und uns in ihrer Kombination tatsächlich glücklich machen. Dazu zählen Koffein, Theobromin, Biogene Amine, Phenylethylamin und Anandamin.
100 Gramm Schokolade enthält 68 mg Koffein, 200 mg Theobromin, in kleinsten Mengen Biogene Amine, 1 mg Phenylethylamin und Spuren von Anandamin.
Koffein und Theobromin haben eine ähnliche, anregende Wirkung, beide regen den Stoffwechsel an. Biogene Amine beeinflussen die Gehirnfunktionen und steigern den Blutdruck, wodurch die Stimmung angehoben wird. Das Phenylethylamin ist das Glückshormon, welches auch bei Verliebtheit ausgeschüttet wird, aber auch in Morphinen und Kokain zu finden ist. Anandamin ist ein Rauschstoff welches in Haschisch zu finden ist und Stress und Schmerzen abbaut und das Wohlempfinden steigert.
 Das bedeutet dass 4 Tafeln Schokolade die Wirkung einer Tasse Kaffee haben und man 20 kg benötigt, um den Ansatz eines Rausches zu erhalten. Dennoch fördert der regelmäßige Genuss von Schokolade das allgemeine Wohlbefinden merklich. Millionen Menschen irren offenbar nicht, die sich regelmäßig ein Stückchen Schokolade gönnen.


 

 
Bewertung von Schokolade - Ein Stück Glück im Alltag:
3.625/5 basierend auf 4 Bewertungen


  Ihre Rezension zu Lesezeichen