Wellness Urlaub


Wellness > Hausmittel > Ayurveda > Ayurvedische Tipps zum Abnehmen

< zurück | weiter >

Ayurvedische Tipps zum Abnehmen

Die Kunst des Ayurveda geht davon aus, dass Nahrung mehr ist als blosser Treibstoff für unseren Körper. Neben dem Körper nährt sie nämlich auch den Geist und die Seele. Im Ayurveda herrscht die Meinung der menschliche Körper wisse genau was ihm fehle und würde nach Nahrungsmitteln verlangen welche die benötigten Inhaltsstoffe enthielten.
Führt man dem Körper nun ein Nahrungsmittel zu dass die benötigten Inhaltsstoffe nicht enthält, so kann der Körper dies nicht verstoffwechseln und speichert es in Form von Ama (Schlacken) im Meda (Fettgewebe). Genau hier finden wir den ersten Hinweis auf eine gesunde, schlanke Ernährung:
Bevor man ein Nahrungsmittel zuführt sollte man noch einmal in sich gehen und genau überprüfen ob es genau dieses Lebensmittel ist worauf man Appetit hat. Wird diese Frage verneint so läßt man die Finger von dem betreffenden Lebensmittel.
Vor allem Frauen kennen die berühmt, berüchtigten Heißhungerattacken vor allem auf Schokolade und Süßes. Auch hier sollte man zunächst innehalten und überprüfen, was der Körper benötigt. Meist beruht dieser Heißhunger auf einer Störung des Vata Doshas, gegen die zwar die Süße der Schokolade helfen würde jedoch das bittre des Kakaos gegensätzlich wirken würde. Bevor man zu einer Praline oder etwas anderem Süßen greift, sollte man zu einer Tasse Vata Tee greifen. Dieser gleicht das Vata Dosha aus und hilft vor allem bei Heißhunger, der durch Stress, Erschöpfung und Überarbeitung hervorgerufen wird.
Bei Appetit, der vor allem durch Stress entsteht und der nach Zwischenmahlzeiten verlangt. So hilft es heißes Wasser zu trinken (siehe auch Artikel Heißwassertrinkkur) oder sich einen Ingwertee aufzubrühen. Dazu schält man ein kleines Stück frischen Ingwer und überbrüht es mit etwa einem Liter kochendem Wasser. Denn Tee trinkt man in kleinen Schlucken, wenn er mindestens 15 min gezogen hat. Durch die Schärfe des Ingwers wird das Verdauungsfeuer angeregt. Sodass es sich auch empfiehlt, nach den Mahlzeiten ein Glas Ingwertee zu trinken. Wer Ingwer nicht mag, der kann auch anstatt des Ingwertees ein Glas kaltes Wasser trinken, in dem ein Teelöffel guter Honig gelöst wurde.
Wichtig ist es auch auf ein ausgeglichenes und ruhiges Seelenleben zu achten. Oft ist es so das zu viel Kapha, als eine Art Schutzschild aufgebaut wird. Denn nach der Lehre des Ayurveda schützt Kapha das Vata Dosha. Um eine innere Stabilität und Widerstandfähigkeit gegen Irritationen zu entwickeln, hilft es regelmäßig zu meditieren.
Um zu erlernen, wie man Stress positiv bewältigen kann, empfiehlt es sich auch an einem Yoga Kurs teilzunehmen. Dort erlernt man einfache Entspannungstechniken beispielsweise durch bestimmte Atemübungen, die sich problemlos in den Alltag integrieren lassen.


 

 
Bewertung von Ayurvedische Tipps zum Abnehmen:
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen