Wellness Urlaub


Wellness > Hausmittel > Venenentzündung > Hausmittel bei Venenentzündung

Hausmittel bei Venenentzündung

Sehr stark entsteht eine Venenentzündung in den Beinen, jedoch nicht selten treten diese Entzündungen auch in den Armen auf. Bei einer Venenentzündung wird ein Blutgerinsel gebildet, welches bei einer Lösung sich zu lebensgefährlichen Komplikationen entwickeln kann.


  • Die betroffenen Stellen sollten jedoch sofort mit einem Kompressionsverband behandelt werden. Zinkleimverbände eignen sich auch sehr gut.

  • Ein sehr erfolgreiches Mittel ist die Heparin Salbe. Diese lindert die Schmerzen und nimmt die Hitze aus den Venen.

  • Ein sehr bekanntes Hausmittel gegen Venenentzündungen sind die einfachen Quarkumschläge, welche eine angenehme Kühlung der entzündlichen Stellen verschaffen.


Zur Therapie einer Venenentzündung gehört jedoch auch die Mobilisation. Bettruhe ist hierbei nicht angesagt. Hat sich jedoch im Laufe der Zeit keine Besserung eingestellt, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Die Gefahr bei einer tief sitzenden Venenentzüng besteht darin, dass sich ein Trombus bilden kann. Ist dieses der Fall, ist in der Regel eine Operation von Nöten.
Um jedoch jeder Gefahr auszuweichen, ist es ratsam, sofort einen erfahrenen Mediziner aufzusuchen. Nach eingehenden Untersuchungen kann dann die Venenentzündung im Sinne des Patienten behandelt werden. In der Regel dauert eine Venenentzündung, wird diese rechtzeitig erkannt, 14 Tage.


 

 
Bewertung von Hausmittel bei Venenentzündung :
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen


Hausmittel Artikel wurden heute gelesen