Wellness Urlaub


Wellness > Hausmittel > Zähne > Zähneknirschen im Schlaf - was tun?

< zurück | weiter >

Zähneknirschen im Schlaf - was tun?

Das Zähneknirschen kommt vor allem in der Nacht vor und stört nicht nur einen Partner, sondern einen selbst auch. Denn wenn man morgens aufsteht und den ersten Gähner tut, wird der Kiefer gut wehtun. Außerdem wird man oft an Nackenschmerzen und Kopfweh leiden.  Außerdem können auch die Zähne Schäden nehmen, was nicht sein soll und darf.
Wenn man mit den Zähnen knirscht, muss man auf jeden Fall etwas tun. So sollte man zu allererst einmal den Zahnarzt aufsuchen, denn dieser kann die Zähne kontrollieren und entweder selbst eine Zahnschiene anfertigen oder seinen Patienten an einen Kieferorthopäden verweisen. Diese Schiene wird Knirschschiene genannt und sorgt dafür, dass man eben nicht mehr mit diesen in der Nacht knirschen kann, dass sich der Kiefer wieder entspannen kann und sich die schon vorhandenen Schmerzen wieder beruhigen.  
Aber nur die Schiene kann es nicht sein, denn wer mit den Zähnen knirscht, steht enorm unter Stress und diesen muss man verringern. So kann man dafür Entspannungsübungen durchführen, diese mindern den Stress enorm. Außerdem sollte man sich auch dem Sport zuwenden. Dieser baut Stress ab und setzt Glücksgefühle frei.  Nur wenn man lernt mit dem Stress umzugehen, kann man seinen Körper etwas Gutes tun. Das ist auch enorm wichtig, denn das Zähneknirschen ist noch harmlos gegen andere Krankheiten, die Stress hervorrufen kann. Stress kann Magengeschwüre mit sich bringen, Bluthochdruck und vieles andere. Und von daher wird es Zeit, endlich etwas zu tun!


 

 
Bewertung von Zähneknirschen im Schlaf - was tun?:
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen