Wellness Urlaub


Wellness > Natur > Algen > Algen als Nahrungsmittel

weiter >

Algen als Nahrungsmittel

Viele kennen Algen nur als unangenehme Pflanze in Meeren oder als Ärgernis im heimischen Aquarium. Dabei steckt so viel mehr in ihnen. Sie gelten als wahre Kraftpakete und sind voller Vitamine wie Vitamin B12, E und C, Spurenelementen, essentielle Aminosäuren, Enzymen, Mineralstoffen, Eisen, Kalium, Calcium, Jod und Magnesium.

Algen als Nahrungsmittel


Da sie reich an Proteinen, dabei jedoch sehr kalorienarm sind, eignen sie sich optimal im Rahmen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Bei Diäten werden sie aufgrund des hohen Nährstoffgehalts begleitend eingesetzt um Mangelerscheinungen vorzubeugen. In asiatischen Ländern sind sie schon seit Jahrhunderten fester Bestandteil der Küche. Auch bei uns setzen die Spitzenköche Algen als Delikatesse ein.
Vorwiegend sind sie in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel in Tabletten,- Dragee-, Kapselform oder als Pulver erhältlich. In Asiafachläden auch in getrockneter Form. Verwendung finden sie in Salaten, Suppen als Würzmittel, in Fisch-, und Nudelgerichten oder bei der Herstellung von Sushi und Surimi. Vorsicht ist jedoch bei Menschen mit einer Schilddrüsenüberfunktion geboten. Da die Algen über einen hohen Jodanteil verfügen, sollten der Verzehr reduziert bzw. kontrolliert werden.


 

 
Bewertung von Algen als Nahrungsmittel:
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen


Natur Artikel wurden heute gelesen