Wellness Urlaub


Wellness > Natur > Brennnessel > Brennnesseltee ist auch gegen Heuschnupfen wirksam

Brennnesseltee ist auch gegen Heuschnupfen wirksam

Brennnessel ist vielen Menschen als Unkraut bekannt. Doch diese Pflanze enthält Vitamine C, B, und K, organische Säuren wie Kaffeoyläpfelsäure, ätherisches Öl, Steroide und Flavonoide. Damit gehört sie zu den vielseitigen Kräutern in Küche und Naturapotheke.
Brennnessel pflücken Sie am besten im Frühjahr, wenn neue Triebe und Blätter wachsen. Ziehen Sie Handschuhe an, binden die Treibe zu Sträußen und hängen diese kopfüber zum Trocknen auf. Sie können die Blätter auch frisch verwenden oder einfrieren. Brennnesseltee können Sie auch in Apotheken, Supermärkten und Reformhäusern kaufen.
Brennnesseltee wirkt harntreibend und krampflösend. Er soll auch die Beschwerden bei Heuschnupfen lindern.
Allergiker gießen den Tee am besten aus frischen Blättern auf. Verwenden Sie die Blätter der jungen Trieben, die sind milder ( ältere Blätter sind bitterer). Zupfen Sie die Blätter von etwa 6 ca. 20 cm langen Trieben ab und übergießen diese mit 1 Liter heißes, nicht mehr kochendes Wasser. Frische Blätter lassen Sie bitte 10 Minuten ziehen, Wenn Sie Tee aus getrockneten Blättern zubereiten, geben Sie 4 Esslöffel auf einen Liter heißes Wasser und lassen den Sud rund 5 Minuten ziehen.
Wenn Sie den Geschmack von Brennnesseltee nicht mögen, können Sie Zitrone oder Honig hinzugeben oder Brennnessel mit Pfefferminz, Kamille, Hibiskus oder Fenchel mischen.


 

 
Bewertung von Brennnesseltee ist auch gegen Heuschnupfen wirksam:
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen


Natur Artikel wurden heute gelesen