Wellness Urlaub


Wellness > Natur > Ginseng > Ginseng als Hausmittel

weiter >

Ginseng als Hausmittel

Ursprünglich ist die Ginsengwurzel im Urwald Nord-Koreas beheimatet, fand vor seit langer Zeit ihren Weg nach China, Japan, Russland und der Ukraine. Wilder Ginseng wächst 150 bis 200 Jahre bis er geerntet wird. Kultivierter kann schon nach 7 Jahren geerntet werden. Jedoch ist er dann weniger wirkstoffreich als der fast unbezahlbare wilde Ginseng.
Bei dem angebotenen Ginseng gibt es sehr große Qualitätsunterschiede. Vorwiegend ist er bei uns in Pulverform, als Tee, Tabletten oder Tonikum erhältlich. Heilwirkung des Ginsengs Wirkstoff des Ginsengs sind hauptsächlich die Ginsenoside. Sie stecken voller ätherischer Öle, Vitamin B1 und B2 und wichtiger Mineralien und Spurenelemente.
Wirkt tonisierend, stimulierend, herzstärkend und steigert die Leistungsfähigkeit. Reguliert den Blutzuckerspiegel und fördert die Wundheilung.  Beschleunigt die Zellregeneration und hilft bei Gedächtnisschwäche.
Vitalisierender Ginsengtee: 1 Teelöffel fein geschnittene Wurzel (Asialaden) mit 150 ml siedendem Wasser übergießen. Nach 5 – 10 Minuten absieben und nach Geschmack mit Honig, Kandis oder Zucker süßen.
Stärkender Ginsengtrunk: 1 Teelöffel Ginsengextrakt in ein Glas heißes Wasser geben. Mit Honig ein wenig süßen und noch warm genießen beruhigendes Ginsengelixier (mit Alkohol) hilft bei Ein- und Durchschlafproblemen 100 g fein gehackte getrocknete Ginsengwurzel 4 Esslöffel Honig 1 Liter 40 % Alkohol (Korn, Cognac) alles gut vermengen und mindestens 6 Wochen an einem kühlen und dunklen Ort ziehen lassen. Vor dem Zubettgehen ein Schnapsglas des Elixiers einnehmen. ! Dosis auf keinen Fall erhöhen!
Tipp: Wie bei vielen Heilpflanzen zeigt sich auch die Wirkung des Ginsengs erst nach ca. 4 Wochen. Machen Sie deshalb am besten eine Kuranwendung über 2-3 Monate. Wichtig: danach ebenso lange pausieren. Kontraindikation Bei Diabetes, Bluthochdruck und Gerinnungsstörungen sollte die Einnahme von Ginseng erst nach Absprache mit dem Arzt erfolgen. Für Schwangere ist Ginseng absolut tabu.


 

 
Bewertung von Ginseng als Hausmittel:
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen


Natur Artikel wurden heute gelesen