Wellness Urlaub


Wellness > Natur > Knoblauch > Knoblauch als Allrounder

< zurück

Knoblauch als Allrounder

Frisch verwendet sind ist Knoblauch am wirksamsten. Kurz nachdem er zerdrückt oder gar erhitzt wird, büßt er bereits einen Teil seiner guten Inhaltstoffe ein. Zu diesen zählen unter anderem Vitamin A, B1 und C, die Mineralstoffe Selen, Kalium, Eisen, Calcium, Zink und Magnesium sowie die Flavonoide und Antioidantien wie Allicin, Ajoen und Adenosin. Knoblauch gehört zu den Zwiebelgewächsen und kommt ursprünglich aus Südeuropa und dem nahen Osten. Aber auch in unseren heimischen Gärten in Mitteleuropa sprießt die gesunde Knolle.
Erntezeit dieser anspruchslosen Pflanze ist von September bis Oktober. Einsatz in der Küche Kaum ein Gericht dem Knoblauch nicht die besondere Würze verleiht. Ob an Fleisch- und Fischgerichten, Suppen oder Soßen, ein wenig Knoblauch rundet den Geschmack ab. Nicht umsonst ist Knoblauch fester Bestandteil der mediterranen Küche, die auf der ganzen Welt als gesund, schmackhaft und leicht bekannt ist.

Knoblauch als Allrounder


Wenig bekannt ist, dass die jungen ersten zarten Triebe, die im Frühjahr austreiben, wunderbar in Salaten verwendet werden können. Knoblauchsuppe ( für 2-4 Personen) 4 Knoblauchzehen ½ Liter Wasser 2 Scheiben Toast Suppenwürfel/ Brühe 1 Teelöffel Sliwowitz (Obstbrand) Den Toast in kleine Würfel schneiden und in Öl anrösten. Knoblauchzehen mittels einer Knoblauchpresse auspressen und zugeben. Wasser zum Kochen bringen, alles zufügen und gut verrühren. Zum Abschluss Sliwowitz dazugeben. Guten Appetit!
Heilwirkung des Knoblauchs Knoblauch ist ein hervorragendes Mittel die Gesundheit zu verbessern bzw. zu erhalten. • Mehrere Studien belegten, dass der regelmäßige Verzehr von Knoblauch deutlich den Cholesterinspiegel senkt • Knoblauch gilt als natürlicher Blutverdünner • Regelmäßig verwendet hilft er gegen Arteriosklerose • Indirekt wirkt er gegen Bluthochdruck und kann Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen • Stärkt das Immunsystem Knoblauchtinktur Ein paar Zehen klein schneiden und mit Alkohol ansetzen. Nun 10 Tage ziehen lassen und regelmäßig aufschütteln. Abseihen und einige Tropfen Angelikawurzelöl (schwächt den Geruch ab) beigeben. Von der Tinktur täglich 20 Tropfen (ein halbes Schnapsglas) einnehmen.
Knoblauch ist eine wahre Wunderwaffe gegen Bakterien, Pilze und Viren. Mitunter wirkt er sogar gegen Keime die chemischen Antibiotika gegenüber resistent sind • Seine entzündungshemmende und antivirale Wirkung wurde anhand verschiedener Studien belegt • Stärkt die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden • Reinigt Blutgefässe Knoblauchsaft 1- 2 Knoblauchzehen 3 Karotten (ca. 300 g) 1 Apfel ½ Teelöffel Öl z.B Hanföl, Rapsöl Die Zutaten in den Entsafter geben und den Saft umgehend trinken. Kontraindikation Bei der Einnahme von Blutverdünnern wie z.B. Marcumar sollte vor der Verwendung von Knoblauch unbedingt ein Arzt zu Rate gezogen werden.


 

 
Bewertung von Knoblauch als Allrounder:
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen


Natur Artikel wurden heute gelesen