Wellness Urlaub


Wellness > Natur > Naturheilmittel und Homöopathie

< zurück | weiter >

Naturheilmittel und Homöopathie

Naturheilmittel gegen Migräne


Auch hier ist es natürlich so, dass jeder sein eigenes Mittel finden muss, denn jeder Körper ist anders. Ich bin kein Mensch der an Hokuspokus oder ähnliches glaubt, doch mit meinen starken und sehr häufigen Migräneanfällen wurde ich erfinderisch.
Ich bin dann irgendwann durch Zufall zu der Magnettherapie gekommen. Ich habe mir erst keine große Hoffnung gemacht, doch nachdem ich diese Methode über einen Zeitraum von 2 Monaten ganz kontinuierlich angewandt habe, wurden meine Anfälle immer schwächer. Und nach ca. 4 Monaten war meine Migräne so gut wie weg!

Naturheilmittel Homöopathie


Ein weiteres Naturheilmittel mit dem ich sehr gute Erfahrung gemacht habe ist die Homöopathie. Meine Tochter hatte kurz nach ihrer Geburt starke Neurodermitis. Ich wollte selbstverständlich nicht schon jetzt mit einer Kortisonbehandlung beginnen und bin mit ihr zu einem Homöopathen gegangen. Dort hat sie drei Behandlungen bekommen und nach kurzer Zeit war ihre Neurodermitis einfach weg! Ich habe damals eine „Notfallmischung“ mit nach Hause bekommen, denn bei Säuglingen ist es ja schwierig zu erkennen was die Auslöser einer Neurodermitis sind, doch bis jetzt, 6 Jahre lang, ist nicht einmal wieder etwas aufgetreten!
Fazit: Diese beiden Naturheilmittel haben es geschafft, unsere Beschwerden zu lindern bzw. uns komplett davon zu befreien. Sicher muss jeder sein richitiges Naturheilmittel finden, aber die Suche lohnt sich!


 

 
Bewertung von Naturheilmittel und Homöopathie:
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen