Wellness Urlaub


Wellness > Produkte > Lotions > Bodylotion und Bodymilk im Vergleich

Bodylotion und Bodymilk im Vergleich

Bodylotion


Bodylotions haben einen hohen Wassergehalt und spenden daher viel Feuchtigkeit. In ihr sind verschiedene Wirkstoffe zur Hautpflege und Regeneration vorhanden. Bodylotions erzielen nach dem Duschen einen kühlenden Effekt, da das Wasser auf der Haut verdunstet. In einer Lotion sind verschiedene Pflegemittel vorhanden, wie zum Beispiel Mandelöl , Limone, Linalool Aloe Vera-extrakte , verschiedene Kräuter und Fruchtextrakte, die die Haut somit geschmeidig und zart machen. Bodylotions sind für den ganzen Körper geeignet und schützen die Haut vor dem Austrocknen und lässt sie im Licht lebendig strahlen. Um die richtige Bodylotion zu finden sollten Sie einen Hautest durchführen.

Bodymilk


Unter Bodymilk versteht man eine reichhaltige Emulsion, die einen hohen Fettgehalt aufweist. Sie versorgt die Haut genauso mit Feuchtigkeit, zieht schnell ein und versorgt die Haut mit intensiven Pflegestoffen. Bodymilk enthaltet oft Karité, das die Haut von Grund auf regeneriert und Micro-Fruchtöl schütz sie langanhaltend. Test beweisen auch , dass die Bodymilk die Haut verwandelt. Insgesamt kann man sagen dass die Bodymilk reichhaltiger und eher für stark trockene Haut geeignet ist, da sie einen hohen Fettgehalt hat und somit die vertrocknete Haut länger Feuchtigkeit spendet als Bodylotion.
Zudem sollte man sich, wenn man sich täglich badet auch keine Bodylotion oder Bodymilk verzichten, da durch das ständige lange Baden, liegen oder sitzen im Wasser die Haut ziemlich schnell austrocknet, vor allem im Arm- und Beinbereich. Egal was Sie nehmen, nehmen Sie es und lassen Sie die Haut nicht austrocknen!


 

 
Bewertung von Bodylotion und Bodymilk im Vergleich :
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen


Produkte Artikel wurden heute gelesen