Wellness Urlaub


Wellness > Wellnesshotel > Frankreich > Hotel Majestic in Paris

< zurück

Hotel Majestic in Paris

Schon beim Empfang wird man vorzüglich behandelt und bekommt direkt das Gefühl vermittelt sich um nichts kümmern zu müssen. Man sollte aber unbedingt daran denken immer ein bisschen Bargeld dabei zu haben, denn den hübschen Franzosen, die einem so bereitwillig das Gepäck ins Zimmer bringen, sollte man auch mit einer Kleinigkeit belohnen können.
Von meiner Freundin, die etwas aktiver ist als ich, habe ich mich dann direkt am ersten Tag zu einer Runde Golf überreden lassen. Bei herrlichem Wetter auf der wunderschönen Golfanlage des Hotels kann man ideal entspannen und gleichzeitig Spaß haben. Ein bisschen Golf sollte man davor aber schon einmal gespielt haben, ansonsten hält man alle anderen auf und das ist dann, zumindest für die anderen Parteien, keine wirkliche Erholung mehr.
Danach haben wir uns direkt eine Massage gegönnt. Hier lohnt es sich auch noch nachzufragen, was für Massagespezialitäten Masseur/Masseuse denn zu bieten haben. Uns wurde beispielsweise eine Schoko-Massage angeboten. Mjam.
Auch an der Rezeption lohnte es sich immer die freundlichen Mitarbeiter nach guten Tipps zu fragen. Oft erhielten wir so auch Adressen, beispielsweise von einem kleinen Café, die sicherlich sonst nur Einheimische kennen.
Der Besuch im Hotel Majestic hat sich auf jeden Fall gelohnt und gerade in Stresssituationen denke ich gerne auch wieder an die gute Zeit die wir dort hatten zurück. Ich kann das Hotel Jeder und Jedem empfehlen. Mein nächster Wellnessbesuch geht höchstwahrscheinlich auch wieder nach Paris in das Hotel Majestic.


 

 
Bewertung von Hotel Majestic in Paris:
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen