Wellness Urlaub


Wellness > für Kinder > Kinderkrankheiten

weiter >

Kinderkrankheiten

Windpocken und Masern sind typische Kinderkrankheiten, die alle Eltern kennen. Meist auch fürchten, denn diese gehen oft im Kindergarten rum, manchmal auch noch in der Schule. Kinder wollen sich dann immer jucken, was vermieden werden muss, damit es nicht zu einer Narbenbildung kommt. V
iele Eltern bekommen einen Schreck, wenn die lieben Kleinen eine Kinderkrankheit bekommen. Man kann sich aber beruhigen, denn für ein Kind sind diese Krankheiten im Grunde eher harmlos. Was wohl eher schlimm ist, dass es zu hohem Fieber kommen kann, was dann natürlich behandelt werden muss. Ansonsten können die Kinder ganz normal spielen und toben, sie sollten nur von anderen Kindern ferngehalten werden, weil sie ansteckend sind. Für Erwachsene sind Kinderkrankheiten wesentlich schlimmer, weshalb man auch immer zu einem Arzt gehen sollte, wenn es einem selbst erwischt.

Kinderkrankheiten Symptome


Windpocken und Masern machen sich eigentlich bemerkbar, denkt man! Die meisten Kinder haben Pocken, die einfach nicht zu übersehen sind. Fragt man Ärzte, woran man erkennen kann, dass Kinder nicht einfach Hitzepickel oder anderes haben, sagen diese immer, man sollte hinter den Ohren schauen.
Dort sind dann ebenfalls die Pocken zu sehen und man kann den Kinderarzt aufsuchen und fast sicher sein, dass das Kind eine Kinderkrankheit hat. Man sollte aber auch hinter den Ohren schauen, wenn das Kind keine offensichtlichen Pocken am Körper hat. Denn es gibt einige Kinder, bei denen weder Windpocken noch Masern so ersichtlich sind. Sie bekommen hohes Fieber, was selbst mit den Fiebermitteln nicht richtig bekämpft werden kann. Das ist auffällig für eine Kinderkrankheit, die Kinder müssen aber nicht unbedingt den ganzen Körper voller Pocken oder Pusteln haben. Bei einigen Kindern prägen sich diese einfach nicht so aus und sind dann nur vereinzelt zu finden oder gar nicht zu sehen.
Also muss oder sollte man bei Fieber immer mal hinter den Ohren nachsehen, um auf Nummer Sicher zu gehen. Zu guter Letzt hilft natürlich immer der Kinderarzt, der erkennt eigentlich sehr schnell, ob eine Kinderkrankheit gegeben ist.


 

 
Bewertung von Kinderkrankheiten :
Bitte geben Sie eine Bewertung für diesen Artikel ab.


  Ihre Rezension zu Lesezeichen